Rss

Annelie

Meine Liebe zur Kugel
Vor zwei Jahren kam ich in meinem Fitnessstudio mit Klaus ins Gespräch und ich erzählte ihm, dass mich dieses monotone Gerätetraining langweilt. Er meinte zu mir, ist soll Mittwochabend mal zu seinem KETTLEBELL-Kurs kommen… BITTE WAS?? Ich konnte mit diesem Wort so gar nichts anfangen, da ich aber ein sehr neugieriger Mensch bin und immer gerne neue Sachen ausprobiere, machte ich mich Mittwochabend auf den Weg zu Klaus seinem Training.
Nun stand ich da im Raum mit vier anderen Leuten und schaute mir erst einmal die ganze Sache an. Die anderen „Sportler“ hat den Dreh bzw. die Technik schon ziemlich gut raus. Nach einer ausführlichen Erklärung von Klaus, wagte ich mich nun an die Kugel. Die erste Herausforderung war es die GRUNDÜBUNG den Swing zu erlernen. Welchen ich nach der ersten Stunde einigermaßen gut beherrschte aber wie jeder weiß, Übung macht den Meister. Ich schaute noch ein wenig den anderen beim trainieren zu, wie sie zum Bespiel den Turkisch Get Up oder den Snatch ausführten.
Ich muss sagen, ich war doch echt ein wenig platt nach dem Training, wobei ich ja nicht „viel“ gemacht hatte. Dann kam der nächste Tag und damit der Muskelkater mir tat alles weh aber wirklich auch alles und ich war erstaunt, welche Muskeln ich scheinbar nur mit dieser einen Übung trainiert hatte. Natürlich ging ich nächsten Mittwoch wieder zum Kettlebelltraining, weil ich wollte mehr davon!!! Das Ganze ist nun zwei Jahre her und ich liebe es jedes Mal aufs Neue mit den Kettlebells zu trainieren.
Seitdem trainiere ich regelmäßig (mindestens 1x die Woche) bei und mit Klaus und jedes Mal verlasse ich den Raum mit einem Lächeln. Mir gefällt zum einen, wie Klaus das Training gestaltet, er lässt sich immer wieder was Neues einfallen und somit es immer sehr funktionell. So kommt hin und wieder das „wilde Seil“ zum Einsatz oder der Medizinball oder die „burgarische Sandsäcke“ oder oder oder. Trainiert wird auch mit dem eigenen Körper, das heißt: Liegestütze, Klimmzüge, Handstand, Pistole etc. Man merkt deutliche Erfolge, durch Klaus sein Training bin ich mittlerweile in der Lage akkurate und saubere Liegestütze und Klimmzüge auszuführen.
Im Sommer wird einfach das Training in Park verlegt oder es gibt eine Art Trainingslager, so kann es überhaupt nicht langweilig werden.

Previous Post

Next Post

Comments are closed.